USS LANSDALE ( DD-766 )

USS LANSDALE ( DD-766 )

Biografie

Philip Van Horne Lansdale
* 15. Februar 1858 in Washington D.C.
† 1. April 1899 in Vailele, Samoa Island
war ein Offizier in der United States Navy

Nachdem Philip Van Horne Lansdale am 18. Juni 1879 seinen Abschluss an der Naval Academy bestanden hatte, diente er als Midshipman und später ab dem 1. Juni 1881 als Ensign an unterschiedlichen Stationen des Nordatlantik, Mittelmeeres, im Pazifik und im asiatischen Raum. Zum Lieutenant beförderte man ihn am 15. Mai 1893. Als Exekutive Officer begab er sich am 9. Juli 1898 an Bord des wieder in den Dienst der US Navy gestellten Geschützten Kreuzers USS PHILADELPHIA ( C-4 ). Dieser Kreuzer war das Flaggschiff des Pacific Squadrons. Nachdem der Zweite Samoa Bürgerkrieg 1898 ausgebrochen war, fuhr die USS PHILADEPHIA im März 1899 in den Hafen von Apia, Samoa ein. Unter der Leitung von Lieutenant Lansdale gingen amerikanische Seeleute von dem Kreuzer an Land um mit britischen und Einheimischen Streitkräften den Frieden wieder herzustellen. Doch am 1. April eskalierte die Situation. In der Nähe von dem Dorf Vailele kam es zu einer Schießerei. Lieutenant Lansdale wurde schwer verletzt, sein rechtes Bein wurde durch eine feindliche Kugel zerschmettert, als ein tödlich verwundeter amerikanischer Kanonier von der Insel evakuiert werden sollte. Unter Aufbietung aller Kräfte verteidigten sich die Reste seiner Einheit. Doch am Ende wurden alle getötet. Neben Lieutenant Philip Van Horne Lansdale starben an diesem Tage noch Ensign John R. Monaghan ( 26. März 1873 – 1. April 1899 ), Seemann Norman Eckley Edsall ( 3. Juni 1873 – 1. April 1899 ) sowie ein weiterer unbekannter Seemann.

Drei Schiffe wurden von der US Navy zu Ehren von Lieutenant Lansdale benannt.
Das erste Schiff war der Zerstörer USS LANSDALE ( DD-101 ) aus der WICKES – Klasse.
Das zweite Schiff war der Zerstörer USS LANSDALE ( DD-426 ) aus der BENSON – Klasse.
Das dritte Schiff war der Zerstörer USS LANSDALE ( DD-766 ) aus der GEARING – Klasse.


USS LANSDALE ( DD-766 )

Schiffsbiografie

Die USS LANSDALE ( DD-766 ) ist das dritte Schiff bei der US Navy das zu Ehren von Lieutenant Philip Van Horne Lansdale benannt worden ist.
Der Zerstörer gehörte der GEARING – Klasse an, wurde aber nie in den Dienst der US Navy gestellt.
Auf der Bethlehem Steel Company in San Francisco, Kalifornien wurde am 2. April 1944 der Kiel des Schiffes gelegt. Mrs. Ethel Shipley Lansdale ( ? – 5. Februar 1962 ), Witwe von Lieutenant Phili Van Horne Lansdale, taufte am 20. Dezember 1946 den Zerstörer vor dessen Stapellauf. Am 30. Dezember schleppte man das Schiff, das sich in einem nur teilweise fertig gestellten Zustand befand, in die Suisan Bay im 12. Naval District, wo es verankert und nie in den Dienst der US Navy gestellt wurde.
Im Mai 1956 schleppte man das Schiff in die Long Beach Naval Shipyard, Kalifornien, wo man den Bug von der USS LANSDALE trennte um den beschädigten Bug an der USS FLOYD B PARKS ( DD-884 ) zu ersetzen.
Am 9. Juni 1959 strich man den Namen des Schiffes von der US Navy – Liste und verkaufte den Schiffskörper noch am selben Tag für die Verschrottung an die National Metal & Steel Company.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.