USS CROSS ( DE-448 )

USS CROSS ( DE-448 )

Biografie

LT ( junior grade ) Frederick Cushing Cross, Jr.
* 8. Juli 1917 in Lunenburg, Massachusetts
† 7. August 1943 vor North Carolina
wurde im Einsatz gegen ein feindliches U-Boot getötet und erhielt für sein Heldentum das Navy Cross posthum verliehen

LT Frederick Cushing Cross, Jr. ( US-Navy-Reserve ) war Pilot eines Marine PV-1 Bombenflugzeuges im Bombing Squadron 128 der Fleet Air Wing Nine. Dieses Geschwader befand sich an Bord des Leichten Flugzeugträgers USS CARD ( CVE-11 ) und gehörte zur US Atlantikflotte. Man sichtete vor der Küste von North Carolina am 7. August 1943 ein feindliches U-Boot. Cross stieg mit seinem Flugzeug auf und verfolgte das deutsche U-Boot U-117 das Fregattenkapitän Hans-Werner Naumann ( 3. September 1906 – 7. August 1943 ) kommandierte. Von diesem wurde mit der Bordkanone auf das Flugzeug geschossen. Dabei erlitt Cross tödliche Wunden und sein Steuerbordmotor bekam einen Volltreffer. Trotzdem lenkte er sein Flugzeug während des weiteren Beschusses über das U-Boot und klinkte die Wasserbomben aus. Diese trafen das U-Boot wahrscheinlich unter der Wasserlinie da es kurz darauf versank und alle sechsundzwanzig Crewmitglieder mit in die Tiefe riss. Cross landete seine Maschine auf dem Wasser damit sein Copilot und sein Funker das Flugzeug unbeschadet verlassen und sich in Sicherheit bringen konnten. Cross verstarb kurz danach an seinen Verletzungen.


USS CROSS ( DE-448 )

Schiffsbiografie

Die USS CROSS ( DE-448 ) ist das erste Schiff bei der US Navy das zu Ehren von LT ( jg ) Frederick Cushing Cross, Jr. benannt worden ist.
Der Geleitzerstörer ist das achtundsechzigste Schiff aus der JOHN C BUTLER – Klasse.
Auf der Federal Shipbuilding and Dry Dock Company in Kearny, New Jersey wurde am 19. März 1944 der Kiel des Schiffes gelegt. s40002Mrs. D. F. Cross, die Mutter von LT ( jg ) Frederick Cushing Cross, taufte am 4. Juli 1944 den Geleitzerstörer vor dessen Stapellauf. Lieutenant H. L. Minshall, Jr. stellte am 8. Januar 1945 das unter seinem Kommando stehende Schiff in den Dienst der US Navy.
Nach der Endausrüstung und der Erprobungs- und Ausbildungsfahrt, legte der Geleitzerstörer am 22. März 1945 im Hafen von New York ab. Das Schiff durchfuhr noch im selben Monat den Panamakanal und fuhr nach San Diego, Kalifornien. Dort bereitete man das Schiff auf den kommenden Einsatz im Pazifik vor. Nach dem Abschluss dieser Arbeiten fuhr die USS CROSS nach Pearl Harbor wo das Schiff und dessen Besatzung von April bis zum 8. Mai sich einer zusätzlichen Ausbildung unterziehen mussten. Am 8. Mai legte der Geleitzerstörer in Pearl Harbor ab und eskortierte einen Schiffskonvoi bis zu dem Atoll Ulithi das zu den Karolinen gehört. Dort legte das Schiff am 29. Mai wieder ab und eskortierte bis zum 11. September mehrere lebenswichtige mit Versorgungsgütern beladene Schiffskonvois zwischen Ulithi und Okinawa hin und her. Nach der Beendigung des Zweiten Weltkrieges im pazifischen Raum durch die bedingungslose Kapitulation der Japaner, unterzog sich die USS CROSS in Okinawa einer Reparatur die dann in San Diego beendet werden konnte. Von der kalifornischen Küste aus fuhr das Schiff durch den Panamakanal und erreichte wenige Tage später den Hafen von Boston, Massachusetts. Dort wurden nicht mehr benötigtes Kriegsgerät demontiert. Man versetzte den Geleitzerstörer dann nach Green Cove Springs, Florida wo man ihn am 14. Juni 1946 außer Dienst stellte und in die Atlantikreserveflotte übergab.
Am 6. Juni 1951 stellte man die USS CROSS in der Portsmouth Navy Yard in Kittery, Maine, dem First Naval District, wieder in den Dienst der US Navy. Dort verblieb der Geleitzerstörer als Schulschiff für die in New England gezogenen Navy Reservisten. Diesen Dienst versah das Schiff bis zu seiner endgültigen Außerdienststellung am 2. Januar 1958. Am 1. Juli 1966 strich man den Namen des Schiffes von der US Navy – Liste und verkaufte den Schiffskörper am 5. März 1968 zur Verschrottung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.