USS PENNEWILL ( DE-175 )

USS PENNEWILL ( DE-175 )

Biografie

William Ellison Pennewill
* 20. Februar 1907 in Dover, Delaware
† 23. Juni 1942 auf der Naval Air Station in Kodiak, Alaska
war ein Offizier und Pilot in der US Navy

Am 18. Juni 1925 ernannte man William EllisonPennewill zum Midshipman und nahm ihn an der United States Naval Academy in Annapolis, Maryland auf. Vier Jahre später beendete er dort sein Studium und nach weiteren zwei Jahren an Bord verschiedener Schiffe legte er seine Prüfung ab. Man ernannte ihn am 6. Juni 1931 zum Ensign. Danach versetzte man ihn an die Naval Air Station in Pensacola, Florida wo er zu einem Piloten ausgebildet wurde. Nach dem erfolgreichen Ablegen der Prüfung versetzte man Pennewill nach Salt Lake City wo er sich an Bord des Schweren Kreuzers USS CHICAGO ( CA-29 ) einschiffte und zum Scouting Squadron 10-S gehörte. Vom 7. März 1932 bis zum 2. Juni 1934 übernahm Pennewill Aufgaben innerhalb der Aircraft Scouting Force. Danach versetzte man ihn zum Bombergeschwader 3-B das sich an Bord des Flugzeugträgers USS RANGER ( CV-4 ) befand. An die Naval Air Station in Pensacola kehrte er am 2. August 1941 zurück wo er zur 16. Bombardment Wing gehörte. Am 6. März 1942 verlegte man ihn an die Savannah Air Base in Savannah, Georgia wo er in das Escort Scouting Geschwader 12 integriert wurde. Am 29. Mai 1942 beförderte man Pennewill zum Lieutenant Commander und übertrug ihm das Kommando über eine Staffel. Diese führte er an der Naval Air Station Kodiak in Kodiak, Alaska. Dort ereignete sich am 23. Juni 1942 während eines Patrouillenfluges ein folgenschwerer Unfall infolge dessen das Flugzeug von LCDR Pennewill abstürzte und ihn mit in den Tod riss.
Man verlieh LCDR William Ellison Pennewill posthum das Distinguished Flying Cross für hervorragende Leistungen während eines Patrouillenfluges mit Feindkontakt und für die Ausbildung eines unerfahrenen Geschwaders in unübersichtlichem Gelände und schweren Wetterbedingungen.


USS PENNEWILL ( DE-175 )

Schiffsbiografie

Die USS PENNEWILL ist der neunundzwanzigste Geleitzerstörer der CANNON – Klasse und das erste Schiff das zu Ehren von Lieutenant Commander William Ellison Pennewill bei der US Navy benannt worden ist. Der Kiel des Schiffes wurde am 26. April 1943 auf der Federal Shipbuilding & Dry Dock Company in Newark, New Jersey gelegt. s40002Die Taufe führte Mrs. Lucie Reilly Pennewill, die Witwe von LCDR William Ellison Pennewill, am 8. August 1943 vor dem Stapellauf durch. Lieutenant John Edward Allen stellte das unter seinem Kommando stehende Schiff am 15. September 1943 in den Dienst der US Navy. Nach der Erprobungs- und Ausbildungsfahrt fuhr der Geleitzerstörer nach Trinidad wo er einen Konvoidienst bis nach Recife, Brasilien aufnehmen sollte. Am 20. November traf das Schiff in Trinidad ein und war ein Teil der Eskorte für den Konvoi TJ-15. Dieser traf am 5. Dezember 1943 in Recife ein. Gleich danach verlegte man den Geleitzerstörer zur Task Group 42.2. Das Schiff diente dort bis zum April 1944 und leistete Geleitschutz für Transportschiffe zwischen Recife und Trinidad. Außerdem verwandte man die USS PENNEWILL in dieser Zeit auch für einige spezielle Missionen. So eskortierte zum Beispiel das Schiff vom 25. bis zum 27. Dezember 1943 das US Army Transportschiff USAT STATE of MARYLAND von Trinidad aus nach San Juan, Puerto Rico und am 21. und 22. Januar 1944 den britischen Tanker SS DESTINY von Recife aus in den Atlantik für ein Rendezvous mit der Task Group 41.4. Am 26. April 1944 legte der Geleitzerstörer in Bahia, Brasilien an und begleitete den Leichten Kreuzer USS MEMPHIS ( CL-13 ) bei der Durchführung von Patrouillen vor der Küste Brasiliens. Von Recife aus fuhr die USS PENNEWILL am 28. Juli 1944 nach Natal, Brasilien wo das Schiff am 1. August von der US Navy außer Dienst gestellt und von der brasilianischen Marine noch am selben Tag in ihren Dienst gestellt wurde. Das Schiff erhielt den Namen CT BERTIOGA ( BE-1 ). Am 30. Juni 1953 sollte das Schiff an die US Navy zurück gegeben werden, doch durch das Mutual Defense Assistance Programm überließ die US Navy das Schiff der brasilianischen Marine. Von der US Navy – Liste strich man es am 20. Juli 1953 und die brasilianische Marine verschrottete es im Jahre 1964.


USS PENNEWILL ( DE-175 )
Commanding Officer

LCDR John Edward Allen          15. September 1943 – 01. August 1944

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.