USS LUCE ( DD-99 )

USS LUCE ( DD-99 )

Biografie

Stephen Bleecker Luce
* 25. März 1827 in Albany, New York
† 28. Juli 1917 in Newport, Rhode Island
war ein US Navy Offizier und der Gründer des Naval War College und deren erster Präsident

Stephen Bleecker Luce war der Sohn von Vinal Luce ( 22. Oktober 1782 in Tisbury, Massachusetts – 15. Oktober 1856 in Washington DC ) und Charlotte Bleeker Luce ( 15. Februar 1789 in New York – 5. Dezember 1858 in Washington DC ). Stephen war das jüngste Kind.
Stephen Bleecker Luce trat mit vierzehn Jahren, am 19. Oktober 1841, im Rang eines Midshipman in die US Navy ein. Man unterrichtete ihn an der Naval Academy in Philadelphia, Pennsylvania. Dann wechselte er 1845 an die neu eröffnete United Statds Naval Academy in Annapolis, Maryland. Dort legte er seine Prüfung am 10. August 1847 ab und erhielt den Tang eines PassedMidshipman. Bis 1848 studierte er an der Akademie. Luce heiratete im Jahre 1854 Elizabeth Henley ( 27. August 1828 – 24. Dezember 1921 ). Sie war die Großnichte von Martha Dandridge Custis Washington ( 2. Juni 1731 – 22. Mai 1802 ), der First Lady neben US Präsident George Washington ( 22. Februar 1732 – 14. Dezember 1799 ). Zum Lieutenant beförderte man Luce am 15. September 1855. Während des amerikanischen Bürgerkrieges versetzte man Luce im Januar 1862 an die US Naval Academy in Newport, Rhode Island wo er bis zum Oktober 1863 lehrte und der Leiter der Abteilung für Seemannschaften war. Außerdem schrieb er an der Akademie eines seiner ersten Lehrbücher über die Seemannschaften welches dort auch zum Einsatz kam. In dieser Zeit, im Jahre 1862, ernannte man Luce zum Lieutenant Commander. Nach der Zeit an der Akademie versetzte man Luce wieder auf See. Er kommandierte den Monitor USS NAUNTUCKET ( 1862 ), das Seitenrad Kanonenboot USS SONOMA ( 1862 ), die Kriegskorvette USS CANADAIGUA ( 1862 ). Das Kommando über das Seitenrad Kanonenboot USS PONTIAC ( 1863 ) übernahm Luce am 1. September 1864 von Lieutenant Commander John Henry Russell ( 4. Juli 1827 – 1. April 1897 ). Nach dem Bürgerkrieg beförderte man Luce im Jahre 1866 zum Commander. Er organisierte Lehrausbildungen für angehende Seeleute und Unteroffiziere in der Navy um sie für die Pflichten in der Flotte vorzubereiten. Im Dezember 1872 ernannte man ihn zum Captain und diente bis 1875 an der Boston Navy Yard. Von November 1875 bis August 1877 kommandierte Luce die Kriegskorvette USS HARTFORD ( 1858 ). Von August bis Dezember 1877 war er für alle Schulschiffe in der US Navy verantwortlich. Von Januar 1878 bis Februar 1881 kommandierte Luce dann das Schulschiff USS MINNESOTA ( 1855 ) selber. Zum Commodore ernannte man Stephen Bleecker Luce im Jahre 1881 und übergab ihm von April 1881 bis Juni 1884 das Oberkommando über das US Navy Trainings Geschwader welches in Newport ankerte. Während dieses Kommandos über das Trainings Geschwader erließ Luce ein formelles Ausbildungsprogramm für den Dienst von Seeleuten in der US Navy. Sein Plan war dabei junge Männer wie sie zum Trainings Geschwader kamen, in der Regel zwischen 10 und 15 Jahren, sollten innerhalb der dreijährigen Ausbildung eine akademische Ausbildung erhalten und unterschiedliche Fähigkeiten innerhalb der Seemannschaft erlernen. Zuvor kamen die jungen Rekruten ohne vorherige Kenntnisse und Erfahrungen zur Navy und wurden auf den Schiffen von Seeleuten ausgebildet. Von Juli bis September 1884 erhielt Luce das Kommando über das Nordatlantik Geschwader. Sein Flaggschiff war die Fregatte USS TENNESSEE ( 1865 ). Am 6. Oktober 1884 gründete Luce das Naval War College . Bis Mai 1886 war er der erste Präsident der Akademie. Diese College war anfangs in dem alten Gebäude des Newport Assyl für die Armen untergebracht worden. Danach wechselte man in das neugebaute Haus auf CoastersHarbor Island in der Narragansett Bay. Unter den ersten vier Dozenten waren Tasker Howard Bliss ( 31. Dezember 1853 – 9. November 1930 ), ein zukünftiger Stabschef in der US Army, James Russell Soley ( 1. Oktober 1850 – 11. September 1911 ), das erste zivile Mitglied der Fakultät und spätere stellvertretende Marineminister, und Captain Alfred Thayer Mahan ( 278. September 1840 – 1. Dezember 1914 ) der bald bekannt wurde für sein strategisches Denken und großen Einfluss auf Kommandeure unterschiedlichster Marinen weltweit. Am 5. Oktober 1885 ernannte man Luce zum Rear Admiral. Zwei Jahre später, von Juni 1886 bis Februar 1889, erhielt Luce wiederholt das Kommando über das Nordatlantik Geschwader. Sein Flaggschiff war diesmal die Dampfschaluppe USS RICHMOND ( 1860 ). Das war seine letzte Aufgabe vor dem obligatorischen Ruhestand. In diesen versetzte man Luce am 25. März 1889. Für Stephen Bleecker Luce war dies aber nicht das Ende seiner aktiven Laufbahn. Er zeigte immer noch Interesse an der Verbesserung der Effizienz innerhalb der Ausbildung in der US Navy. Deshalb kehrte er an das Naval War College zurück und diente ab dem Jahre 1901 für fast ein Jahrzehnt als Mitglied der Fakultät. Schließlich zog sich Luce im Alter von 83 Jahren im November 1910 endgültig in den Ruhestand zurück. Stephen Bleecker Luce verstarb am 28. Juli 1917. Man begrub seinen Leichnam auf dem Kirchhof von St. Marien Episcopal Church in Portsmouth, Rhode Island.

Stephen Bleecker Luce und Elizabeth Henley Luce hatten drei Kinder. Der Banker John Dandridge Henley Luce ( 1. Oktober 1855 in Washington DC – 11. Januar 1921 in Fall River, Massachusetts ), Caroline Walter Luce Macomb ( 25. Juli 1857 – 10. Februar 1933 ) und Charlotte Bleecker Luce Noyes ( 16. Juni 1859 – 28. Oktober 1946 ).

Drei Schiffe wurden zu Ehren von Rear Admiral Stephen Bleecker Luce bei der US Navy benannt.
Das erste Schiff war der Zerstörer USS LUCE ( DD-99 ) aus der WICKES – Klasse.
Das zweite Schiff war der Zerstörer USS LUCE ( DD-522 ) aus der FLETCHER – Klasse.
Das dritte Schiff war der Lenkwaffenzerstörer USS LUCE ( DDG- 38 ) aus der FARRAGUT – Klasse.


USS LUCE ( DD-99 )

Schiffsbiografie

Die USS LUCE ( DD-99 ) ist das erste Schiff bei der US Navy das zu Ehren von Rear Admiral Stephen Bleecker Luce benannt worden ist.
Der Zerstörer ist das fünfundzwanzigste Schiff aus der WICKES – Klasse.
Auf der Fore River Shipbuilding Corporation in Quincy, Massachusetts wurde am 9. Februar 1918 der Kiel des Schiffes gelegt. Mrs. Charlotte Bleecker Luce Noyes ( 16. Juni 1859 – 28. Oktober 1946 ), Ehefrau von Lieutenant Boutelle Noyes ( 10. Januar 1848 in Water, Kennebec County, Maine – 29. August 1883 in Yokohama, Japan ) und Tochter von Rear Admiral Stephen Bleecker Luce, taufte am 29. Juni 1918 den Zerstörer vor dessen Stapellauf. Lieutenant Ralph Chandler Parker ( 22. Mai 1884 – 24. September 1979 ) stellte am 11. September 1918 das unter seinem Kommando stehende Schiff in den Dienst de US Navy.
Die USS LUCE legte am 19. September 1918 im Hafen von Boston, Massachusetts ab und erreichte zwei Tage später New York. Dort gliederte man den Zerstörer in die Cruiser Force der Atlantikflotte ein. Diese Force legte am 23. September in New York ab und eskortierte 67 Truppentransportschiffe nach Frankreich. Am 1. Oktober erreichten die Schiffe die Azoren. Dort löste man die USS LUCE aus dem Verband. Das Schiff fuhr nach Gibraltar, wo es am 19. Oktober anlegte. Von hier aus begann der Zerstörer seine Patrouillenfahrten im Mittelmeer bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. Ab dem 26. November fuhr das Schiff in die Adria ein und patrouillierte dort für fünf Monate. In Zusammenarbeit mit der Food Commission wurden die Nahrungsmitteltransporte dort überwacht. Anschließend erfolgte im Mai bis Anfang Juni eine Fahrt in das östliche Mittelmeer, der Ägäis und dem Schwarzen Meer. Gleich danach kehrte die USS LUCE nach Gibraltar zurück und legte dort am 27. Juni an. Der Hafenbesuch war aber nicht von langer Dauer. Das Kriegsschiff legte wieder ab und fuhr an die US Ostküste. Am 10. Juli legte der Zerstörer im Hafen von New York an und fuhr anschließend nach Boston. Dort unterzog sich das Schiff einer ersten Überholung. Nach diesen Arbeiten versetzte man am 29. Oktober die USS LUCE in das Reservegeschwader Nummer 1 in der Atlantikflotte. Man strukturierte danach die Reserveflotte um. Am 18. März 1920 wurde die USS LUCE zu einem Leichten Minenleger umgegliedert und erhielt die Kennung DM-4. Im April legte das Schiff in Boston ab und fuhr nach Newport, Rhode Island, wo der Minenleger bis zum Juli mit einem Zerstörergeschwader operierte. Am 5. Juli 1921 gliederte man die USS LUCE in die Minenstaffel Nummer 1 ein und erhielt Gloucester, Massachusetts als Heimathafen. Von dort aus beteiligte sich das Schiff bis zum Oktober an taktischen Übungen. Nach einer Kreuzfahrt in die Karibik im Januar 1922 kehrte der Minenleger in den Hafen von Philadelphia, Pennsylvania zurück. Dort stellte man am 30. Juni 1922 die USS LUCE außer Dienst.
Erst am 19. März 1930 stellte man den Minenleger wieder in den Dienst der US Navy. In Phialdelphia legte das Schiff am 18. April ab und fuhr in die Panamakanalzone. Dort integrierte man die USS LUCE zusammen mit U-Booten bis Mai in die Canal Zone Control Force. An die US Ostküste kehrte der Minenleger am 4. Juni zurück und trainierte mit dem Minengeschwader Nummer 1. Anschließend fuhr das Schiff in den Hafen von Boston ein. Dort stellte man am 31. Januar 1931 den Minenleger erneut außer Dienst. In Boston mottete man das Schiff ein. Am 7. Januar 1936 strich man dann doch den Namen USS LUCE ( DD-99 ) von der US Navy – Liste. Nach dem Abbau sämtlicher kriegstechnischer Einrichtungen verkaufte man den Schiffskörper am 29. September 1936 an die Schiavone – Bonomo Corporation in New York zum verschrotten.


USS LUCE ( DD-99 )
Commanding Officer

LT Ralph Chandler Parker          11. September 1918 – 4. Juni 1919
LT Jay Louis Kerley           4. Juni 1919 – 20. Juli 1919
CDR Robert Carlisle Giffen           20. Juli 1919 – August 1920 (erreichter Rang VADM)
LCDR Aubrey Wray ‚Jake‘ Fitch          August 1920 – 9. August 1921 (erreichter Rang ADM)
LCDR Jay Louis Kerley            9. August 1921 – 30. Juni 1922
Außerdienststellung           30. Juni 1922 – 19. März 1930
LCDR Lee Payne Johnson           Juni 1930 – 31. Januar 1931

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.